Mareike Köhler besteht Prüfung zum 1. Dan

Die monatelange Vorbereitung hat sich für Mareike Köhler gelohnt.
Im Rahmen der Sommerschule des Niedersächsischen Judo Verbandes in Hannover stellte sie sich mit ihrem Uke Ralf Giesselmann erfolgreich der Prüfung zum 1. Dan (Schwarzgurt). Für jeden Judoka stellt diese Prüfung einen vorläufigen Höhepunkt seiner Entwicklung dar.
Als Erstes musste die Nage-no-Kata (Form der Würfe) demonstriert werden.
Im Anschluss musste Mareike verschiedenste Wurf und Bodentechniken, sowie Übergänge von der Stand in die Bodenlage aus sinnvollen Wettkampfsituationen zeigen. Des Weiteren wurden Kenntnisse der vorherigen Gürtelprüfung stichprobenartig abgeprüft. Fundierte Kenntnisse über die Judotechniken sind für das Bestehen der Prüfung eine absolute Grundvoraussetzung.
Zum Abschluss musste Mareike ihre Spezialtechnik in technisch taktischen zusammenhängen demonstrieren und detailliert erläutern.
Die Prüfer Dennis Burkhardt (5. Dan), Marcus Thom (5. Dan), Jens Wendtland (5. Dan), Carsten Tront (3.Dan) und Stephan Besl (2.Dan) bescheinigten Mareike in allen Prüfungsfächern sehr gute bis gute Leistungen.

Die neue Dan-Trägerin Mareike Köhler mit Uke Ralf Giesselmann
Die neue Dan-Trägerin Mareike Köhler
mit Uke Ralf Giesselmann

Drei Pewsumer Judoka zeigten ihr Können

Trotz der schon angefangenen Sommerferien sind drei Pewsumer Judoka
Nico Poets, Jana Poets und Haje Gerdes mit ihrem Trainer Jörn Tjarks
nach Emden gekommen, um sich der Prüfung zum 7. Kyu (gelber Gürtel) zu stellen.
Als Partner (Uke) stellte sich den Pewsumern der Emder Judoka Dominik Wilts zur Verfügung. Die Pewsumer zeigten die Fallübungen, rück-, seit- und vorwärts, sowie verschiedene Standtechniken, auch aus der Bewegung. Es folgten die Bodentechniken, in denen Haltegriffe und entsprechenden Befreiungen vom Partner verlangt wurden.
Ferner mussten zwei Angriffe gegen einen in Bankposition und Bodenlage befindlichen Partner mit Haltegriff beendet werden. Den Abschluss bildeten einige Bodenrandori (Übungskampf), um das Erlernte dann auch in der Praxis zu zeigen.
Die Pewsumer Judoka führten die gesetzten Aufgaben zur Zufriedenheit von Prüfer Günter Zunder (1. Dan) und ihres Trainers Jörn Tjarks erfolgreich durch und nahmen freudig ihre Urkunden entgegen.

v.l.n.r.:Dominik Wilts (Uke), Nico Poets, Jana Poets Haje Gerdes, Jörn Tjarks (Trainer)
v.l.n.r.: Dominik Wilts (Uke), Nico Poets, Jana Poets, Haje Gerdes, Jörn Tjarks (Trainer)

 

Erfolgreiches Prüfungswochenende beim Judo-Club Emden

Kurz vor Beginn der Sommerferien fanden beim Judo-Club Emden noch einmal umfangreiche Gürtelprüfungen an.
Am 18.06. stellten sich 16 Prüflinge nach intensiver Vorbereitung der Prüfung zum nächst höheren Gürtel. Für einen Großteil der Prüflinge war es dabei die erste Prüfung.
Geprüft wurde in den Bereichen Falltechniken, Würfe, Haltegriffe und Randori (freier Übungskampf).
Alle Prüflinge konnten die ihnen gestellten Aufgaben souverän lösen. Die Prüfer Gerd Klaassen und Ralf Giesselmann (beide 1. Dan) waren mit den erbrachten Leistungen sehr zufrieden und konnten allen zur bestandenen Prüfung gratulieren.

Am 19.06. fand in Leer die zentrale Prüfung des Judo-Arbeitskreises Ostfriesland zum Blau und Braungurt statt. Nach intensiver Vorbereitung die unter anderem auch zwei Vorbereitungslehrgänge auf Ostfriesland Ebene umfasste, stellte sich Henrike Gröning mit Uke Mareike Köhler der Prüfung zum Braungurt. Nach gut vierstündiger Prüfung konnten die Prüfer Wolfgang Ramm und Heydi Siebens (beide 4. Dan) den insgesamt 19 Prüflingen nach bestandener Prüfung zum neuen Gürtel beglückwünschen.

Die Prüfung bestanden haben:

8. Kyu (weiß-gelber Gürtel):

Leon Anhalt

Lea Beitelmann

Magnus Benjamins

Lenny Hieronimus

Jordan Hulck

Ida Magdalena Kittel

Marija Kozlova

Aileen Machura

Neele Pirlich

Joshua Smit

Tim Smit

Fiete Paul Westermann

5. Kyu (oranger Gürtel):

Kevin Börste

Leon Börste

1. Kyu (brauner Gürtel):

Henrike Gröning

hintere Reihe v.l.n.r.: Tim Smit, Fiete Paul Westermann, Joshua Smit, Lenny Hieronimus, Leon Anhalt, Jordan Hulck, Magnus Benjamins vordere Reihe v.l.n.r.: Lea Beitelmann, Marija Kozlova, Aileen Machura, Neele Pirlich, Ida Magdalena Kittel
hintere Reihe v.l.n.r.: Tim Smit, Fiete Paul Westermann, Joshua Smit, Lenny Hieronimus, Leon Anhalt, Jordan Hulck, Magnus Benjamins
vordere Reihe v.l.n.r.: Lea Beitelmann, Marija Kozlova, Aileen Machura, Neele Pirlich, Ida Magdalena Kittel
v.l.n.r.: Kevin Börste, Leon Börste
v.l.n.r.: Kevin Börste, Leon Börste
v.l.n.r.: Uke Mareike Köhler, Henrike Gröning
v.l.n.r.: Uke Mareike Köhler, Henrike Gröning

Erfolgreiche Prüfungsabnahme im Ju-Jutsu

Der Judo Club-Emden führte im Ju-Jutsu wieder eine Prüfung durch.
Auf diese Prüfung hatten sich die Ju-Jutsuka im Training gut vorbereitet, denn für die Prüfung zum orangen Gürtel wird schon ein höheres Niveau erwartet. Voraussetzung ist ferner eine gute Fallschule. Bei Angriffen frontal und von der Hinterseite ist entsprechend schnell mit Abwehrtechniken, d.h. Schlägen, Tritten, Stößen, Wurf- und Hebeltechniken zu reagieren. Praktiziert wurden abschließend einige Freikämpfe mit Boxhandschuhen.
Freudig und erschöpft konnten alle Prüflinge nach bestandener Prüfung ihre Urkunden von Stefan de Reuter (2. Dan) in Empfang nehmen.
Die Prüfung bestanden haben:

8. Kyu, weiß-gelber Gürtel: Janek-Phil Huismann

5. Kyu, oranger Gürtel: Leon Börste und Lars Tuite

v.l.n.r.: Stefan de Reuter, Lars Tuitje, Janek-Phil Huismann, Leon Börste
v.l.n.r.: Stefan de Reuter, Lars Tuitje, Janek-Phil Huismann, Leon Börste