Alle Beiträge von Gerd Klaassen

Erfolgreiche Ju-Jutsu Prüfung

Von links: Günter Zunder, Beisitzer (1. Dan Judo), Alfred Geuer (Prüfer, 9. Dan Ju-Jitsu), Jürgen Kreps, Markus Fertich, Andreas Sattler, Mattis Dormann, Sascha Dirksen-Schneider, Alexander Kapatschinski, Lars Tuitje, Uke (Partner)

Der Judo-Club-Emden führte wieder eine Ju-Jutsu Prüfung mit sechs Ju-Jutsuka durch. Hierzu war eine intensive Vorbereitung erforderlich, das konnte der Prüfer Alfred Geuer, 9. Dan, Ju-Jitsu, Judo-Club Aurich, auch bescheinigen, denn dieser musste nur ganz wenig eingreifen.

Es waren unter anderem 6 bis 14 Techniken vom 6. Kyu/gelb-orangener Gürtel bis 1. Kyu/brauner Gürtel zu zeigen. Angefangen mit Vorkenntnissen und Fallschule ging es dann um Grund-, Bewegungs- und Lösetechniken, Block-, Schlag-, Tritttechniken, Würfe, Hebel, Aufhebe- und Festlegegriffe. Zur Prüfung zum 1. Kyu/brauner Gürtel kamen auch Abwehrtechniken gegen Waffen hinzu.

Alle sechs Prüflinge konnten ihre Urkunden nach erfolgreicher Abnahme durch den Prüfer entgegennehmen.

6. Kyu/gelb-orangener Gürtel:
Jürgen Kreps

5. Kyu/orangener Gürtel:
Markus Fertich
Andreas Sattler
Sascha Dirksen-Schneider

3. Kyu/grüner Gürtel:
Mattis Dormann

1. Kyu/brauner Gürtel:
Alexander Kapatschinski

Für Interessenten dieser Sportart unsere Trainingszeiten in der ETV-Bronshalle:
donnerstags von 19.00 – 20.00 Uhr Erwachsene
freitags von 16.00 – 17.00 Uhr Kinder von 6-10 Jahre
freitags von 17.00 – 18.00 Uhr Jugendliche u. Erwachsene

Judo-Club Emden nimmt an SV-Lehrgang teil

Zum vierstündigen Lehrgang realistische Selbstverteidigung für Judoka und andere Budosportler nahm mit zehn Teilnehmern der Judo-Club Emden e.V. teil.

Referent war Alfred Geuer, Aurich, 9. Dan, Ju-Jitsu, 6. Dan Judo, Dan-Träger in Aikido und Karate. Die Inhalte: Gefahrensituationen erkennen und vermeiden, verschiedene Grifflösetechniken, Schutzreaktionen wie Ausweichen und Kampfvermeidung, Blocks und Paraden, Schläge, Stöße und Tritte, Fassen, Stich, Stoß und Tritt von vorne.

Die Emder Teilnehmer konnten hier für ihr Training vieles vertiefen. Es war ein toller Lehrgang, schade, dass dieser nur einmal im Jahr stattfindet.

Foto: M. Börste

Erfolgreiche Prüfung im Ju-Jutsu

Zum Ende des Jahres 2018 absolvierten unsere jüngsten Ju-Jutsuka ihre Prüfung zum 7. Kyu (gelber Gürtel).

Vorbereitet wurden sie von Günter Zunder (1. Dan Judo) und Leon Börste (3. Kyu, grüner Gürtel Ju-Jitsu). Die Prüfungsabnahme erfolgte durch Alfred Geuer (9. Dan/Ju-Jitsu), vom Judo-Club-Aurich.

Es wurden u.a. abverlangt: Fallschule, Lösetechniken, Block, Schlag, Tritt, Hebel sowie einige Würfe. Mit Erfolg haben das unsere Jüngsten erfüllt und konnten ihre Urkunden zum 7. Kyu (gelben Gürtel) entgegennehmen.

Erfolgreich bestanden haben: Lena van Hettinga, Selda Engin, Loreen Schneider, Johanna Pirlich, Mia Schuster, Kelvin van Hettinga und Jan-Jonas Herrmann.

v.li.: Loreen Schneider, Selda Engin, Johanna Pirlich, Mia Schuster, Lena van Hettinga, Kelvin van Hettinga und Jan-Jonas Herrmann.

Zum Jahresabschluss: Weihnachtsfeier und Gürtelprüfung

Zum Abschluss eines erfolgreichen Judojahres gab es beim Judo-Club Emden eine Gürtelprüfung mit abschließender Weihnachtsfeier.

Zunächst stellten sich zehn Judoka der Prüfung zum nächsthöheren Gürtel. Für die angehenden weiß-gelb-Gurtträger war es die erste Prüfung im Judo, bei der bereits aus vielen Bereichen etwas gezeigt werden musste. Dazu gehörten Techniken der Fallschule ebenso wie Stand- und Bodentechniken und ein abschließendes freies Kämpfen (Randori), um die gelernten Techniken auch im Kampf anwenden zu können. Der Schwierigkeitsgrad steigerte sich bei jeder Stufe bis hin zum Orangegurt. Die Nervosität machte einigen mehr, anderen weniger zu schaffen aber am Ende konnten sich alle über die bestandene Prüfung freuen.

Nach der Verleihung der Urkunden durch die Trainer und Prüfer Günter Zunder, Gerd Klaassen (beide 1. Dan) und Alfred van Hettinga (3. Dan) als Gast vom TuS Borkum folgte direkt im Anschluss die Weihnachtsfeier, bei der Spiel und Spaß im Vordergrund standen. Thema war natürlich Weihnachten und so mussten Weihnachtsbäume mit einem Judowurf gefällt werden, es gab eine Schlittenfahrt, einen Strickleiterlauf und vieles mehr. Am Ende gab es auch noch einige akrobatische Übungen, bei der die Kinder begeistert mitmachten.

Die Ergebnisse der Gürtelprüfungen:

8. Kyu (weiß-gelb)
Lucia Schüddekopf, Zoe-Laureen Klingenberg, Samuel Lezovic und Tamara Stojiljkovic

7. Kyu (gelb)
Jan-Jonas Herrmann, Kelvon van Hettinga, Zara Elora Stier, Collin Schomaker

6. Kyu (gelb-orange)
Diana Meyer, Lena van Hettinga, Julius Sander

Wegen der Teilnahme an den Bremen Open, einem internationalen Judo-Turnier, haben bereits am Montag Anton und Roman Straub ihre Prüfung zum 5. Kyu (orange) erfolgreich abgelegt.

Herzlichen Glückwunsch!

Erfolgreiche Wettkämpfe für den Judoclub

Erfolgreich: Roman Straub, Anton Straub, Zacharia Stier (hinten) und Jan-Jonas Herrmann

Vier Judoka des Judo-Club Emden nahmen in den vergangenen Wochen an zwei Wettkämpfen teil.

Bei dem als Sichtungsturnier ausgetragenen VoBa-Cup in Holle bei Hildesheim trat Roman Straub in der Altersklasse u12 an. Im hochkarätig besetzten Feld konnte er seine Stärke im Bodenkampf diesmal nicht richtig einsetzen und scheiterte als jüngster Teilnehmer nach zwei knappen Niederlagen in der KO-Runde.

Besser lief es für Anton Straub in der Altersklasse u10. Im ersten Kampf brachte er seinen Gegner mit einer Wurftechnik zu Boden und beendete den Kampf 10:0 mit einem Haltegriff. Der zweite Kampf ging über die volle Distanz, am Ende konnte er sich jedoch auch hier mit 4:2 behaupten. Im dritten Kampf startete er mit einer kleinen Wertung und konnte diese Führung bis zum Ende auf 10:0 ausbauen, der Sieg war nie gefährdet. Damit belegte Anton souverän den ersten Platz.

Eine Woche später ging es beim Robben-Cup in Norden an den Start. Hier lief es noch besser: mit drei ersten Plätzen und einem zweiten Platz konnte sich die Ausbeute sehen lassen.

In der Alterklasse u10 traten Jan-Jonas Herrman, Anton Straub und Zacharia Stier in gewichtsnahen 4er- bzw. 5er-Pools an. Einen Kampf musste Jan-Jonas abgeben, alle anderen Kämpfe wurden gewonnen.

In der Altersklasse u12 kehrte Roman Straub zu alter Stärke zurück und gewann teilweise sehr deutlich alle seine Kämpfe. Der erste Platz war ihm sicher.

Die Ergebnisse im Überblick:

Voba Cup in Holle:

  • Anton Straub, erster Platz u10

Robben-Cup in Norden:

  • Anton Straub, erster Platz u10
  • Zacharia Stier, erster Platz u10
  • Jan-Jonas Herrmann, zweiter Platz u10
  • Roman Straub, erster Platz u12